mein mäusewinter

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   
   Karens Mäusenest
   
   Konnevesi
   Konneveden Tutkimusasema
   Uni Jyväskylä
   
   Karen heute



counter


http://myblog.de/myyratohtori9900

Gratis bloggen bei
myblog.de





Am Sonnabend haben wir unseren franz?sischen Praktikanten vom Flughafen abgeholt. Der scheint ziemlich nett zu sein, aber leider kann er so gut wie gar kein Englisch. Irgendwie habe ich den Eindruck, ich kann mich mit Janne leichter auf Finnisch verst?ndigen als mit ihm auf Englisch... Was Hannu sich immer f?r Leute ranholt, neenee! Hier sind wir jetzt ?die Forschungsgruppe mit den Praktikanten, die entweder nicht sprechen wollen oder nicht sprechen k?nnen?. Toll, was?
Ab morgen bin ich meine nichtsprechenden Praktikanten auch erstmal los, weil Hannu sie f?r einen Versuch nach Lammi, der Forschungsstation der Uni Helsinki, schicken will. Und das ganze kann einige Wochen (!) dauern. Das ist mal wieder typisch f?r Hannu - erst MIR einen Prakiktanten besorgen, und dann solche Aktionen! Nun frag\\\' ich mich, wer mir in der Zeit fangen helfen soll! *grummel* Aber ich weiss schon, wer! :-))) Jyrki hat mir heute schon wieder jede erdenkliche Unterst?tzung zugesagt, und ich freue mich da auch wahnsinnig dr?ber, aber trotzdem finde ich, dass es nicht ihre Aufgabe ist und dass sich Hannu langsam mal was einfallen lassen m?sste.
Manchmal komme ich mir hier richtig schlecht vor mit meiner Putzfrau und allen den Leuten, die mir immer helfen! Heute wurden auch meine Wanderschuhe repariert! :-) Soeben ist mir vorgef?hrt worden, wie sie zusammengeklebt werden, und dass ich morgen entweder mit dem Tisch, auf dem sie festgeklemmt sind, nach Rinteenm?ki muss oder mit der S?ge ein St?ck rauss?gen. Hm, werd\\\' ich mal sehen... ;-)
3.4.00 23:55


Mannomann, da kann ich mal einen Tag nicht raus, und schon werde ich gleich ganz gem?tskrank. Wo soll das nur hinf?hren???

Keine M?usetests diese Woche, weil die doch noch keinen Sinn machen, also den ganzen Tag drinsitzen. Draussen ist?s grau und weiss nicht, ob es nieseln oder schneien soll. Ich sitze den ganzen Tag vor ?meinem? Computer im Druckerzimmer und warte, dass jemand vorbeikommt, um mich abzulenken. ;-) Jyrki ruft an, weil er was wissen will und gerade an der Tutkimushalli ist (wozu ist man schliesslich Finne und besitzt ein Handy!), und Janne und Veijo verlangen nach meinem W?rterbuch, aber hauen wieder ab, weil ich es nicht dahabe. Beim Mittagessen reden alle ganz aufgeregt finnisch aufeinander ein, weil das Fernsehen kommen will, um irgendwelche M?use zu filmen, und keiner hat Zeit, mir was zu ?bersetzen. Zum ernsthaften Statistik-Lernen bin ich zu faul, SPSS ist mir immer noch ein Buch mit sieben Siegeln, meine Literatur habe ich auch nur sortiert und nicht gelesen, und mein Abendausflug mit dem Stationsfahrrad nach Konnevesi ?downtown? bringt mich zwar an die frische Luft, daf?r hat der SPAR, wo ich neues Waschpulver kaufen will, schon zu, und zur?ck auf der Station f?llt mir ein, dass ich ja eigentlich Schokolade kaufen wollte. Und zuletzt habe ich mich noch ausgesperrt, zum Gl?ck wenigstens an einem Tag, an dem Jussi mit der Generalkarte daist.
Neenee, das war nicht mein Tag heute!

Aus lauter Frust (?) esse ich Unmengen M?mmi mit Vanillesosse. M?mmi gibt?s nur in der Osterzeit, und jeder Finne hat als Kind so viel davon gegessen, dass er es als Erwachsener nie wieder anr?hrt. Aber ich erlebe schliesslich meine erste Osterzeit in Finnland! ;-)
4.4.00 23:55


Was bin ich kaputt! Ich hab' das doch schon zu lange nicht mehr gemacht, soviele K?fige sauber. Wir haben uns aus dem Gew?chshaus diesen Rolltisch geholt und noch eine zweite Box, und dann habe ich mit Jyrki um die Wette gearbeitet. Naja, ich war nat?rlich klarer Gewinner, bei den vielen Telefonpausen und der Kaffeepause, die er machen musste! ;-) Aber es hat sooooooo viel Spass gemacht, mal nicht alleine da unten zu stehen....
Gerade musste ich feststellen, dass wieder wer (wer wohl????) in alle meine Sachen Knoten gemacht hat, nicht nur in die Jacke, die an der T?r vom K?figzimmer hing, sondern auch mein M?usefell ist in meiner Abwesenheit allerliebst um den Stuhl im Druckerzimmer geknotet worden.
Denen f?llt doch immer der gr?sste p?ty? ein!
Zur Zeit finde ich auch jeden Morgen irgendwas in meinen Schuhen, altes Papier oder einen Handschuh, und Janne sagt "Jyrki wars!" und Jyrki nat?rlich "Janne wars!" Oh diese Gauner!!!

Heute Abend gehe ich noch Fallen zumachen. Ich hab' beschlossen, dass es immer noch angenehmer ist, wenn ich schon abends allein gehen muss, die Fallen nur zuzumachen als richtig zu fangen. Und morgen kriege ich, stellt euch vor, nicht nur nachmittags, sondern auch fr?h Hilfe!!! Ist das nicht nett??? Ja, isses!!!!!!! :-)
N?chste Woche sind Jana und Hannu wieder aus Lammi zur?ck, ich hoffe, die k?nnen mir dann jemanden schicken, weil das sind ja keine Zust?nde!!!
5.4.00 23:55


175 Fallen zugemacht, bei jedem f?nften Schritt bis zu den Knien im Schnee versunken, Handschuhe total durchgeweicht, Jacke und Hose erst eingeregnet, dann eingefroren, und bei jeder Falle ein bisschen weniger Tageslicht (die Lampe lag nat?rlich warm und trocken in Janas Zimmer) - und trotzdem war ich gl?cklich, dass ich endlich wieder draussen war. Glaubt ihr???
Und die Leute, die gestern Abend die Sauna angeheizt haben und mir auch noch Bescheid gesagt haben, muss der Himmel geschickt haben!

Heute fr?h mit Janne und Jyrki fangen. Die beiden waren aber in grosser Eile, weil... Na das erz?hl ich gleich. Und so haben sie mir alle Fallen mit M?usen rausgestellt, und ich hab' sie nur noch angeguckt und gewogen. Und als sie alle Gehege durchhatten, hatte ich immer noch zwei vor mir. Wir haben dann regelrechte Fliessbandarbeit geleistet - Janne hat den Deckel aufgemacht, ich die Maus rausgenommen, Jyrki hat mir die Falle aus der Hand gerissen, Futter nachgef?llt und sie zur?ckgestellt, Janne hat mir die T?te zum Wiegen aufgehalten, ich hab' gewogen, Janne die Maus freigelassen und Jyrki den chimney wieder zugemacht. Was waren wir schnell!!!
Dann wurde Jyrki zur Osuuspankki gebracht, w?hrend ich mit Janne f?r die Station einkaufen war: 7 Packungen kevytmaito, 7 Packungen rasvaton maito, 2 Packungen kahvikerma (f?r mich, hihi!), 3 kg Gurken, 3 kg Tomaten, 2 Chinakohle (-kohls?, -k?hler???) und 5 St?ck punainen paprika . Wir haben das dann direkt bei Raija abgeliefert und bekamen daf?r leckere, noch warme Kekse. Namnam!
So, und dann musste ich mir mit angucken, warum die beiden so in kiire waren - in der Fischhalle der Beh?lter f?r das warme Wasser war voller ?l! Irgendwie ist die Maschine kaputtgegangen, die das ?l herausfiltert, und heute wollte einer kommen, um das zu reparieren, aber vorher musste der Beh?lter abgelassen und gereinigt werden. Und ich konnte auch kr?ftig dabei helfen, indem ich diverse H?hne auf- und zugedreht habe. :-)
Manchmal finde ich technische Sachen doch spannender als ?kologie... *grins*

Und auf den Strassen herrscht seit heute Sommerzeit - die 80-Schilder sind alle gegen 100-Schilder getauscht! :-)

Pieni sanakirja:

kevytmaito
= 1,5 %ige Milch
rasvaton maito = fettfreie Milch *sch?ttel*
kahvikerma = Kaffeesahne
kiire = Eile
6.4.00 23:55


Das Fahrradwochenende.

Manchmal denke ich, ich tr?ume das alles nur, so sch?n ist es... So ein sch?nes Fr?hlingswetter habe ich bestimmt noch nie erlebt! Die Sonne steht dermassen hoch, h?her als in Deutschland, kommt es mir vor, obwohl das ja nun wirklich nicht sein kann, und der Schnee und die gr?nen B?ume und die roten H?user... Das sieht einfach unglaublich sch?n aus. Und das wichtigste Utensil ist die Sonnebrille! 8-)
Die Strassen und Wege sind alle schon schneefrei (naja, nicht ?berall, im Wald, wo die Sonne schlecht hinkommt, sind sie teilweise noch ganz sch?n vereist), und ich mache die Strassen zwischen Siikakoski und Sirkkam?ki mal ein bisschen mit dem Fahrrad unsicher. Heute bin ich die Runde gefahren, die wir im Dezember mit den Skiern gemacht haben. Eigentlich wollte ich das gar nicht, sondern versuchen, ?ber den n?chsten koski zu kommen und dann die Strasse zur?ckzufahren, die in Konnevesi gegen?ber vom kauppa rauskommt. Aber nicht ?ber jeden koski gibt's 'ne Br?cke...
Unterwegs habe ich auch wieder ein Holzh?uschen mit einer Terrasse in der Sonne gefunden, wo ich fast eine Stunde Pause gemacht habe mit Muuminlimsa und Schokolade und einem Apfel und einem englischen Kinderbuch... Und die Wissenschaft war gaaaaaaaaaanz weit weg! :-) Und so warm und so ruhig...
Und auf dem R?ckweg habe ich noch eine Eule gesehen. Was f?r eine, muss ich erst nachgucken, aber auf jeden Fall ein RIESENvieh, und gar nicht so ?ngstlich. Sogar fotografieren hat sie sich lassen! :-)))

Hinterher Grossputz im "Esik?si? ? das Fahrrad abgespritzt und eine Maschine W?sche gewaschen. Die Strassen sind ja dermassen aufgeweicht...

Pieni sanakirja:

Muuminlimsa
= Muuminlimonade (mit Walderdbeergeschmack, njam!)
esik?sittelyhuone = ?Vorbehandlungsraum?, aber eigentlich Raum f?r alle anfallenden Arbeiten von Reifenwechseln bis W?schewaschen, von den Deutschen auf der Station liebevoll "Esik?si" genannt...
9.4.00 23:55


Solch ein Fr?hlingswetter, wie es da draussen ist, das gibt's eigentlich gar nicht! Es ist dermassen warm, dass ich heute in Jyv?skyl? direkt in einen "Sommerklamottenkaufrausch" verfallen bin. Naja, ganz bankrott bin ich jetzt noch nicht, und f?r den S?sswarenladen und s?ndhaft teures schwarzes Papier zum Fotosdraufkleben hat mein Geld auch noch gereicht.

Und wenn das mit dem Wetter so weitergeht, dann ist der ganze Schnee bis zum Wochenende verschwunden. Heute hatte ich echt den Eindruck, dass man zugucken kann, wie er schmilzt...
Hier geht alles so rasend schnell, dass man gar nicht hinterherkommt mit Staunen, und wenn das nicht von alleine gehen w?rde, w?rde ich bestimmt immer mal das Atmen vergessen. Und ich bin schon total gespannt, was unter dem Schnee hervorkommt (ausser Dataloggern! ;-) ) und wie der Fr?hling hier so abl?uft... Und dem Winter trauere ich inzwischen nicht mehr hinterher, ich denke, ich habe ihn ausgiebigst genutzt, nun kann es meinetwegen auch Fr?hling werden...

Mit Hanna war ich 2 ? (!) Stunden Mittagessen, mensch, war das sch?n! Ich hoffe, wir k?nnen uns nochmal treffen, bevor ich heimfahre und sie nach Griechenland geht...
10.4.00 23:55


Heute ist Jana mal wieder in mein Forscherleben gest?rmt und hat alles auf den Kopf gestellt und umgekrempelt:"Hey, ich fahr' im September auf die Jahrestagung von der Deutschen S?ugetiergesellschaft! Sag' mal, willst du nicht auch?" Kurze Pause. "Die Sache ist nur, bis zum 30. April m?sstest du ein abstract schreiben... Aber dass bei den Wintertests was rausgekommen ist, wissen wir ja schon. Wollen wir nicht zusammen einen Vortrag halten - du ?ber den Winter und ich ?ber den Sommer?! Du kannst dir aussuchen, ob du es in Deutsch oder Englisch machen willst ? aber Englisch w?r' nat?rlich besser, da w?rden auch die Holl?nder was verstehen." Nochmalige Begutachtung meiner Daten. "Hey, mach das mal diese Woche! Schreib mal, und schreib' auf Englisch!" ... Nun sitz ich hier und versuche mich mit dem Gedanken anzufreunden, dass ich nun endlich den Sprung vom Studenten zum "richtigen" Wissenschaftler schaffen muss. Aber Janas Tempo und Motivation sind einfach ansteckend, und diesen ganzen "Wir-gehen-mal-raus-und-gucken-was-daist-?kologen" in Jena muss ich es sowieso zeigen!!!

Etwas gepl?ttet...
15.4.00 23:55


Mir rennen gerade lauter M?use im Kopf rum... Ich will gar nicht wissen, wieviel Zeit ich jetzt in so ein paar S?tze ?ber meine Verhaltenstests investiert habe. Und fertig ist das ganze noch lange nicht. Morgen muss ich erstmal wieder Jana anrufen...

Heute Abend habe ich mir aber noch eine Stunde Sonne und frische Luft geg?nnt und war auf der anderen Seite vom See. Da gibt es eine Sauna mit einer Bank am Wasser... Und der See ist dort schon fast vollst?ndig wieder aufgetaut, und die Schw?ne sind da und irgendwelche schwarzweissen Rallen und nichts weiter als das Rauschen des koskis im Hintergrund...
16.4.00 23:55


Janne ist aus seinem Taxifahrurlaub zur?ck, und nicht nur, dass ich fr?h als erstes vermessen wurde und festgestellt wurde, dass ich in der Woche zwei Zentimeter gewachsen w?re *???* - ich kann mich nach der Woche, in der ich fast nicht Finnisch gesprochenhabe, auch fast richtig finnisch unterhalten! :-)
Abends habe ich noch eine halbe Stunde mit Jyrki auf Englisch gequasselt, das ging auch total gut, und dann sind endlich auch die Leute aus Jena gekommen ? Olaf und sein Vater sowie unsere finnlandverr?ckte Denise, und dann konnte ich noch den ganzen Abend deutsch reden.
Was war das alles sch?n!
17.4.00 23:55


Olaf ist ja eigentlich nach Konnevesi gekommen, um sich mit Hannu ?ber seine Doktorarbeit zu unterhalten, aber Hannu hat es vorgezogen, erstmal drei Tage nach Lammi zu fahren. :-\ Weil Olaf sich nun heute nicht mit Hannu treffen kann, hat er beschlossen, er w?rde sich gerne meine M?use und meine Tests angucken und mir helfen. Also habe ich mal wieder einen Sklaven. :-)

Die Ladas mussten heute alle irgendwie zu einer ?berpr?fung, und ich hatte mich gestern Abend dummerweise nicht eingeschrieben, und so wusste ich heute fr?h gar nicht so recht, was ich machen soll. Also habe ich gewartet, bis der erste Techniker kam, das war heute Janne, und habe gefragt, mit welchem Auto ich denn nun nach Rinteenm?ki fahren soll. "No, Toyotalla!!!" Aha! :-)))

Da draussen ist jetzt voll der Fr?hling ausgebrochen. In der 7 ist schon fast kein Schnee mehr, und Jyrki hat mir den ersten Huflattich gebracht. :-) Olaf hat mit mir Tests gemacht, und Jyrki hat in der Zwischenzeit das Loch repariert zwischen der 7 und der 8, und dann hat er die ganzen Z?une abgelaufen und noch mehr L?cher entdeckt. :-( Toll!

Abends waren wir noch in Jyv?skyl? und haben uns mit Jana getroffen und Flugh?rnchen geguckt. Letzte Woche kam eine mail:

Date: Fri, 14 Apr 2000 09:55:00 +0300
From: Jana Eccard
To: Karen
Subject: fliegende Nagetiere

Erst hielt ich es fuer einen verspaeteten Aprilscherz. Aber nach und nach erschienen auf dem Kampus andere in obligater Verkleidung: Schirmmuetze, Milit?rhose und Stiefel, Fernglas und starrten in die Luft. Um viertel nach 8 kam dann das erst vorbeigeflogen, und ginge nicht ein Raunen durch die Menge, haett ich es fuer einen Vogel gehalten: ein Flughoernchen!! Es war noch hell genug um es durchs Fernglas zu betrachten, wie es auf die Spitze riesiger Baume klettert, um dann von einem zum anderen zu fliegen!! Der finnische Name beschreibt
es korrekter: Gleitendes Eichhoernchen, aber sie heissen auch fliegende Faeustlinge.

Um halb 9 kamen die Artisten aus der Lueftung des Musikgeb?udes geklettert, um ueber unsere Koepfe zu fliegen, dann den naechsten Baum Buechereipark. Dort ein wenig herumgetobt, und dann die Frage, wie kommen sie zurueck, hoch zur Musik? Das geht so: die aller, allerhoechste Birke ist hoeher als die Buecherei (4 Stockwerke!), von dort fliegt man ueber das Dach der Buecherei, dann ueber die Freitreppe, berueht fast den Boden, kriegt dann aber die Kurve und landet in 2-3 m Hoehe am Baumstamm neben der Musik. Nicht schlecht. Kameraverschluesse klickten, und Videokameras wackelten.

Begeistert,
Jana


Und nun hab? ich sie sogar selbst gesehen! :-)))
Hinterher waren wir noch ein Bierchen trinken, und mitten in der Nacht sind wir dann wieder in Konnevesi eingetrudelt?
Und morgen fahren wir in den Urwald nach Pyh? H?kki!
18.4.00 23:55


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung